Krippenmarkt in Kevelaer

 

Weihnachtsdekoration

Weihnachtsdekoration

Der Krippenmarkt in Kevelaer…in der Vorweihnachtszeit ein MUSS. Hier geht in erster Linie um die Familien und alle diejenigen, die sich bewusst auf Weihnachten vorbereiten wollen. Ein echtes ADVENTSERLEBNIS also…
Wie können wir den Krippenmarkt beschreiben? Wir versuchen es einmal:

- Glänzende Kinderaugen, die die echten Tiere an unserer lebendgroßen Krippe bestaunen und am liebsten alle Tiere streicheln wollen
- Entspannte Eltern, die in Ruhe die Auslagen der Stände begutachten können in der Gewissheit, ihr Kind steht immer noch bei Ochs und Esel

- Krippen wohin das Auge reicht
- Standbetreiber, die ihre Waren und die dazugehörigen Geschichten kennen 

- zusätzliches Rahmenprogramm, fast an jedem Tag eine besondere Aktion
- am Wochenende das Krippenspiel, ohne Worte aber so eindrucksvoll, dass es auch die Kleinsten schon verstehen können
- keine alkoholisierten Gruppen, die den Zauber zerstören.

Eben eine Vorbereitung auf das Fest der Feste. Ruhig, besinnlich und schön anzuschauen. Die Besucher werden entschleunigt, in der heutigen hektischen Zeit ist genau dies eine Wohltat.

Der Krippenmarkt ist in der Zeit vom 01.12. bis zum 19.12.2012 täglich bis 18.00 Uhr geöffnet. An den Wochenenden sogar bereits ab 11.00 Uhr.
Wer den Kindern etwas bieten möchte, könnte mit ihnen zur Fütterung kommen, die jeden Nachmittag zwischen 16.00 Uhr und 16.30 Uhr vorgenommen wird. In den drei Wochen des Marktes werden rund 100 Ballen Stroh benötigt und außerdem reichlich Schafsmehl, Kraftfutter und Rübenschnitzel benötigt.
Es werden in der Krippenmarktzeit auch Märchenerzählerinnen die Kinder verzaubern. Handwerkliches wird mit Hans Rommen zu betrachten sein, er wird seine alte Handwerkskunst, er ist Polychromeur, den Besuchern nahebringen.
Abgerundet wird der Markt mit der Verlosung einer Krippe und der Möglichkeit, Briefe an das Christkind abzusenden.

Kevelaer hat sich besonders geschmückt, überall finden Sie liebevoll dekorierte Geschäfte und Restaurants.

Bei uns hat sich übrigens der Chef mal wieder ins Zeug gelegt und alle Räume dekoriert. Hat er es gut gemacht? Sie könnten es mit einem Besuch in unserem Restaurant herausfinden. Vielleicht bei einem Glas Glühwein? Wie wäre es?

An den Sonntagen werden sogar Führungen durch das adventliche Kevelaer angeboten, eine Neuerung des Verkehrsvereins und der Gästeführerinnen.

In der Basilika wird es ein Adventsliedersingen geben.

Es lockt das Niederrheinische Museum mit einer Ausstellung von Krippen und verschiedenen Workshops.

Im “Goldenen Schwan” ist es gemütlich und unsere Küchencrew bietet z.B. eine knusprige Gänsekeule auf Orangensauce, das beliebte “Schlemmer-Schnitzel”, herzhafte Rinderrouladen, hausgemachte Gemüselasagne, für die Dessertliebhaber die leckere Mousse au Chocolat und vieles mehr….

Also, sehen wir uns in Kevelaer und im “Goldenen Schwan”? Wir würden uns freuen!