Monats-Archive: Juni 2015

Neu auf der Abendkarte: Milde Matjes im Goldenen Schwan

In diesem Jahr später als sonst, aber nun sind sie endlich da: Milde Matjes.

Matjes sind besonders milde, vor Erreichen der Geschlechtsreife verarbeitete Salzheringe, die im traditionellen Verfahren durch Enzyme in einer Salzlake gereift sind. Der ursprüngliche Herstellungsprozess wurde bereits im Mittelalter in den Niederlanden entwickelt.

Es werden Heringe verwendet, die in der Nordsee vor Dänemark oder Norwegen gefangen werden, bevor ihre Fortpflanzungszeit beginnt. Dann haben sie einen relativ hohen Fettgehalt (über 15 %) und Rogen oder Milch sind noch nicht ausgebildet.

Der deutsche Begriff Matjes stammt vom niederländischen Maatjesharing. Dies ist eine Abwandlung von Maagdenharing, was so viel wie ‚Mädchenhering‘ oder ‚Jungfrauenhering‘ bedeutet und sich auf die geschlechtliche Unreife der gefangenen Heringe bezieht.

Auf unserer Aktionskarte finden Sie:

Matjesfilet mit Zwiebelringen,

Schwarzbrot und Butter

Matjesfilet

mit Röstkartoffeln und Speckbohnen

Matjesfilet “Hausfrauen Art”

mit Röstkartoffeln

Variation vom Matjes:

Matjes „Hausfrauen Art“, Matjestatar und Matjesfilet mit Preiselbeersahne, dazu Röstkartoffeln