Monats-Archive: April 2016

Walbecker Spargel im Goldenen Schwan

Spargelsalat

Spargelsalat

Walbecker Spargel vom Spargelhof Janssen (natürlich in Walbeck)…endlich wieder da. Nach der langen Zeit ohne das edle Gemüse sind wir froh, dass auf den Spargelfeldern nun wieder Spargel gestochen werden kann. Familie Janssen und ihre Mitarbeiter stehen in den Startlöchern und hoffen nun auf das “richtige” Spargelwetter. Für das Gemüse sollte es warm sein, ein satter Regenguss ist auch nicht zu verachten. Erst dann ist der Spargel voller Energie und wächst schneller- optimal für seinen Geschmack. Der Spargel hat eine feine Struktur und schmeckt nussig-süss.

Die sandigen Böden im Anbaugebiet Walbeck galten lange Zeit als minderwertiges Anbaugebiet. Die Landwirte bauten anfangs aus der Not heraus Spargel an. Nun steht der Spargel im Zentrum des Geschehens, in Walbeck gibt es eine Spargelprinzessin, einen Spargelumzug, Spargelführungen, Spargelschnaps und und und.

Viele Touristen strömen vor allem aus dem Ruhrgebiet an unseren schönen Niederrhein, um das “weiße Gold” zu genießen. Und wir, wir freuen uns, dass wir regelmäßig frischen Walbecker Spargel angeliefert bekommen. Danach sehen Sie unseren Chef beim Spargelschälen, sozusagen seine Passion in der Spargelzeit.

Spargel macht fit, entschlackt, hat wenig Kalorien, reichlich Vitamine und Proteine, viel Kalzium, Eisen, Folsäure und Vitamin C. Er wirkt harntreibend und so ungefähr jeder zweite ist ein sogenannter Spargelausscheider. Das wird übrigens über die Gene bestimmt.

 

8GangMenue 139

 

 

 

 

Auf unserer Spargelkarte bieten wir Ihnen folgende Gerichte:

Spargelcremesuppe mit Sahnehaube  Euro 4,20

Spargel-Quiche mit Blattsalat Euro 9,70

Spargel-Krabben-Cocktail mit Toast und Butter   Euro 10,90

Spargelröllchen mit gekochtem Schinken, Toast und Butter   Euro 9,90

Spargelsalat mit luftgetrockenetem Schinken und frisch gehobeltem Parmesankäse Euro 10,20

1 Pfund Walbecker Spargel mit Petersilienkartoffeln,

zerlassene Butter oder Sauce Hollandaise  Euro 14,10

dazu wählen Sie aus:

gemischtem Schinken oder Schweineschnitzel “Wiener Art”  Euro 5,90

gebratenem Lachsfilet  Euro 6,80

kleinem Rumpsteak   Euro 9,50

Bärlauch: Der Frühlingsbote im “Goldenen Schwan”

Bärlauch ist ein Frühlingsbote der ganz besonderen Art, genau das Richtige um seinen Körper für den Sommer fit zu machen. Bärlauch enthält nicht nur Vitamin C, sondern putzt auch die Gefäße frei, verbessert die Fließfähigkeit des Blutes und senkt so den Blutdruck. Ein guter Nebeneffekt beim Verzehr von Bärlauch: Die Mitmenschen verschreckt man nicht “wie bei Verzehr von Knoblauch”.

Wir empfehlen einen Spaziergang im Wald, dann immer der Nase nach und die Augen schön auf dem Boden halten: So findet man Bärlauch in feuchten und schattigen Mischwäldern. Das Kraut verbreitet sich ziemlich schnell und wenn ein Teilstück des Waldbodens mit Bärlauch bedeckt ist, ja, dann finden sie ihn auch nur “per Nase”. Der intensive Duft nach Knoblauch ist unverwecheselbar, die schönen langen Blätter ähneln allerdings frappant denen des Maiglöckchens. Deshalb immer die Geruchsprobe machen. Dazu ein Blatt zwischen den Findern zerreiben.

Vielleicht starten Sie am Wochenende mal einen Ausflug in die Wälder, schließlich hat das Kraut im April und Mai Hochsaison.

Auf unserer Abendkarte finden Sie verschiedene Gerichte, denen Bärlauch den letzten Pfiff gibt. Wir empfehlen besonders das hausgemachte Bärlauchrisotto mit gebratenem Zanderfilet und Blattsalat!