Geschenktipp zu Weihnachten

Weihnachten naht und Sie haben immer noch keine Idee womit Sie überraschen können? Wir haben den Geschenktipp zu Weihnachten ! Wie wäre es mit einem gemütlichen Abend zu Zweit, bei Kerzenschein, einem Gläschen Wein (oder zwei?) und dazu ein gutes Essen?

Im Januar bieten wir wieder an jedem Freitag unser beliebtes Candle-light-Dinner an,  am 14. Februar das Valentins-Menue und das ganze Jahr ein “Überraschungsmenue”.

Verschenken Sie Zeit zu Zweit! Und diese gemeinsame Zeit zu genießen, das kommt in der Adventszeit ja doch leider oft zu kurz.

Gutscheine sind bei uns erhältlich, wir freuen uns auf Ihren Besuch!TischgesteckFiletieren 112

 

“Wilde Zeiten” im “Goldenen Schwan”

Auf unserer Abendkarte finden Sie folgende Wildgerichte:

 

Feldsalat mit karamellisierten Walnüssen

und geräucherter Entenbrust € 11,90

 

Knusprige Gänsekeule mit Orangensauce,

Kartoffelklößen und Apfelrotkohl € 18,90

 

Hirschgulasch mit Mischpilzen,

hausgemachten Spätzle und Apfelrotkohl € 15,20

 

Rehbraten aus der Keule in Wacholdersauce,

dazu Kartoffelkroketten und Rosenkohl € 18,20

 

Hirschrücken, rosa gebraten,

mit Preiselbeersauce,

Rösti-Ecken  und Wirsinggemüse € 21,80

 

Auf unserer Wildkarte können wir dank geglückter Jagd sowohl Gerichte mit Hirsch bzw. Rehfleisch anbieten. Etwas anders ist es in den nachfolgenden Begegnungen zwischen Jäger und Wild gelaufen!

 

Zum Schmunzeln:

Sein letztes Stündlein

Zwei Jäger sitzen auf der Kanzel. Der Rehbock kommt. “So,” sagt der eine Jäger, “der Bursche kann sein Testament machen!”
Der Schuss bricht, der Bock springt ab.
Sagt der andere Jäger: “Der läuft wahrscheinlich zum Notar.”

Es gibt natürlich auch andere Auseinandersetzungen mit dem “Jagdpech”

wie z.B. das Gedicht von

Ludwig Uhland (1787-1862)

Der weiße Hirsch

Es gingen drei Jäger wohl auf die Birsch,
Sie wollten erjagen den weißen Hirsch.

Sie legten sich unter den Tannenbaum,
Da hatten die drei einen seltsamen Traum.

Der Erste:
Mir hat geträumt, ich klopf’ auf den Busch,
Da rauschte der Hirsch heraus, husch husch!

Der Zweite:
Und als er sprang mit der Hunde Geklaff,
Da brannt ich ihn auf das Fell, piff paff!

Der Dritte:
Und als ich den Hirsch an der Erde sah,
Da stieß ich lustig ins Horn, trara!

So lagen sie da und sprachen, die drei,
Da rannte der weiße Hirsch vorbei.

Und eh die drei Jäger ihn recht gesehn,
So war er davon über Tiefen und Höhn.

Husch husch! piff paff! trara!

 

Wallfahrtsstadt Kevelaer

Kevelaer ist als Wallfahrtsstadt einfach unverwechselbar. Tausende Gläubige haben unseren idyllischen Ort bereits besucht. Im Gepäck oftmals Kummer, Sorgen und Nöte. Nach einem Besuch bei der Gottesmutter hat sich für viele ein Knoten gelöst und sie können wieder etwas befreiter ober besser etwas beglückter aufatmen. Kevelaer blickt auf viele Generationen Pilger zurück. Es gibt Familien in denen zusammen gewallfahrtet wird, sie geben diese Tradition an ihre Kinder und Kindeskinder weiter. Wie stolz wären wohl die Vorfahren wenn sie ihre Nachkommen dabei beobachten könnten.

Kevelaer ist immer noch ein Ort, in dem Glaube sichtbar gelebt wird. In wievielen Städten ist das noch möglich?

Der Wallfahrt verdanken wir natürlich auch eine große Anzahl an Kirchen, Gebetsplätzen, Brunnen, Sitzbänken, Devotionaliengeschäften, Kerzen, Kunsthandwerk, Gaststätten und vieles mehr. In der Innenstadt gibt es wundervolle Fassaden, die Häuser laden dazu ein, den Blick nach oben zu richten. Bei ihrem nächsten Besuch empfehlen wir Ihnen dies ganz dringend.

Bei schlechtem Wetter lohnt eine Stippvisite in unserem Heimatmuseum. Dort gibt es momentan passend zum Jubiläumsjahr eine Ausstellung: “Ich sehe dich in tausend Bildern”.

In diesem Festjahr gab es bereits viele Höhepunkte. Ein weiteres “Highlight” findet am  19.  und 20. August statt. Das Madonnari-Festival im Forum Pax Christi. Street-Art-Künstler malen christliche Motive, hauptsächlich Madonnenbilder, auf vier Quadratmeter großen Spanplatten. Ein Besuch lohnt!

Übrigens: Wissen Sie, an welchen Stellen die Fotos gemacht wurden? Viel Spaß beim Suchen.

Gnadenkapelle

Unverwechselbar Kevelaer

PriesterhausfensterInnenstadtBodenbelag

Das “weiße Gold”, unser frischer Walbecker Spargel!

Spargelsalat

Spargelsalat

Spargel, auch das “weiße Gold” genannt ist nun wieder in aller Munde. Wir freuen uns, dass unser Spargelhof Janssen aus Walbeck uns regelmäßig frisch mit Spargel beliefert.  Familie Janssen und ihre Mitarbeiter haben die Spargelmesser in der Hand und patrollieren über die Spargelfelder. Auf dem Spargelhof kann man übrigens auch eine Führung buchen und sich dieses mühsame Spargelstehen zeigen lassen. Danach schmecken die Spargelstangen noch viel besser ;)

Die sandigen Böden im Anbaugebiet Walbeck galten lange Zeit als minderwertiges Anbaugebiet. Die Landwirte bauten anfangs aus der Not heraus Spargel an. Nun steht der Spargel im Zentrum des Geschehens, in Walbeck gibt es eine Spargelprinzessin, einen Spargelumzug, Spargelführungen, Spargelschnaps und und und.

Viele Touristen strömen vor allem aus dem Ruhrgebiet an unseren schönen Niederrhein, um das “weiße Gold” zu genießen. Und wir, wir freuen uns, dass unseren Gästen der Spargel schmeckt. Bei uns ist übrigens Spargel schälen “Chefsache”.

Spargel macht fit, entschlackt, hat wenig Kalorien, reichlich Vitamine und Proteine, viel Kalzium, Eisen, Folsäure und Vitamin C. Er wirkt harntreibend und so ungefähr jeder zweite ist ein sogenannter Spargelausscheider. Das wird übrigens über die Gene bestimmt.

 

8GangMenue 139

 

 

 

 

Auf unserer Spargelkarte bieten wir Ihnen folgende Gerichte:

Spargelcremesuppe mit Sahnehaube  Euro 4,20

Spargel-Quiche mit Blattsalat Euro 9,70

Spargel-Krabben-Cocktail mit Toast und Butter   Euro 10,90

Spargelröllchen mit gekochtem Schinken, Toast und Butter   Euro 9,90

Spargelsalat mit luftgetrockenetem Schinken und frisch gehobeltem Parmesankäse Euro 10,20

1 Pfund Walbecker Spargel mit Petersilienkartoffeln,

zerlassene Butter oder Sauce Hollandaise  Euro 14,10

dazu wählen Sie aus:

gemischtem Schinken oder Schweineschnitzel “Wiener Art”  Euro 5,90

gebratenem Lachsfilet  Euro 6,80

kleinem Rumpsteak   Euro 9,50

Betriebsferien bis einschließlich 22. April 2017

Liebe Gäste,

wir haben bis zum 22.April 2017 Betriebsferien und sind ab dem 23.04.2017 (Weißen Sonntag) wieder für Sie da.

Gerne verwöhnen wir Sie dann mit frischem Walbecker Spargel und vielen anderen Köstlichkeiten.

Wir wünschen Ihnen ein gesegnetes Osterfest und freuen uns auf ein Wiedersehen!

Ihre Familie Dicks und das ganze Team vom “Goldenen Schwan”

 

Spargelsalat

Spargelsalat

Verkaufsoffener Sonntag in Kevelaer am 26.03.2017

Am kommenden Sonntag können Sie in Kevelaer nach Herzenslust bummeln, stöbern und im Forum Pax Christi einen neuen Markt bewundern.

Das Motto lautet: Frühlingserwachen zur Erstkommunion.

Und was wird unsere Gäste dort erwarten?!?! Wunderbare Dekorationsartikel, Schönes für den Erstkommunionstag (vielleicht fehlt Ihnen ja noch eine Geschenkidee?), interessante Lektüre für einen lauen Frühlingsabend auf der heimischen Terrasse, ein Frühlingscafé zugunsten eines guten Zwecks….

Lassen Sie sich überraschen. Die Wetterprognose ist für dieses Wochenende gut, somit steht einem Ausflug nach Kevelaer nichts im Wege. Vielleicht schwingen Sie sich sogar auf Ihr Fahrrad und genießen die frische Frühlingsluft.

Und damit die Küche “kalt” und sauber bleibt, abschließend einen “Burger”, eine Lammhaxe, das gebratene Zanderfilet auf Tomaten-Risotto oder oder oder…..

Wir freuen uns auf Sie!essen 004

Lammgerichte zum Genießen

Lammgerichte….endlich wieder auf unserer Abendkarte. Lassen Sie sich verwöhnen und genießen Sie:

Lammhaxe, Lammrücken und der heiß geliebte Wirsingeintopf mit reichlich Lammfleisch…

Aber nicht nur  Fleischliebhaber können sich freuen, auch diejenigen, die sich vegan ernähren finden wieder neue Gerichte auf unserer Abendkarte. Unser veganer Burger oder als Dessert ein veganer Brownie mit Cashewkernen und Beerengrütze…

Fischessen an Aschermittwoch!

TischgesteckFiletieren 131Fischessen ist Tradition an Aschermittwoch. Wir haben an Aschermittwoch sowohl mittags als auch abends geöffnet. Wie in jedem Jahr bieten wir auch in 2017 eine große Fischkarte! Nach den tollen Tagen stimmen wir Sie und uns mit verschiedenen Fischköstlichkeiten auf die Fastenzeit ein. An Veilchendienstag ist unser Chef immer direkt ganz früh unterwegs (quasi vor dem Aufstehen) um sich bei unserem Lieferanten umzuschauen und reichlich Fisch  einzukaufen. Nicht das ein Kollege ihm die besten Köstlichkeiten vor der Nase wegkauft. Wir sind jedes Jahr gespannt was er denn so mitbringt.

In diesem Jahr hat er für unsere Fischkarte an Aschermittwoch folgendes eingekauft:

Frischen Thunfisch, Rotbarsch, Seeteufel, Skrei, Steinbutt, Dorade, Lachs und als besondere Empfehlung: Ganze Seezungen!

Frischer Fisch

Frischer Fisch

Die Ernährungsberater empfehlen 1-2 Fischmahlzeiten in der Woche. Schließlich ist Fisch leicht verdaulich, kalorienarm, reich an Jod und hat einen relativ niedrigen Fettgehalt. Fisch schützt den Menschen vor Schlaganfall, Herzinfarkt und Arterisklerose. So wird auch die raltiv geringe Häufigkeit dieser Erkrankungen bei Japanern und Eskimos auf ihre fischreiche Ernährung zurückgeführt. Das Fleisch der meisten Fische gilt darüber hinaus als “natriumarm” und es ist mit wertvollen Vitaminen versehen.

Es ranken sich viele Gedichte und Erzählungen um Fische. Die Flunder ist besonders beliebt. Hier ein Beispiel:

Die Flunder

Die Fische wollten einen König haben, und alle versammelten sich, bloß die Flunder fehlte. Einige gingen hin und wollten sie rufen. Sie stand vorm Spiegel und schielte hinein und schrob den Mund, wie sie sich bei der Königswahl wollt` präsentieren. „Mach rasch,“ sagten die andern, „sonst kommen wir zu spät!“ „Ick mutt mi nochde witte Schört verbinde,“ antwortete sie.
Zur Strafe für ihre Eitelkeit blieb ihr der Mund so schief und die Augen so schielend, und so schief, wie sie vor dem Spiegel stand, schwimmt sie heute noch mit der weißen Schürze und dem grauen Mantel.
Prof. O. Knopp und Dr. A. Haas, Blätter für Pommersche Volkskunde, Monatsschrift für Sage und Märchen, 1901

Lachsfilet

lachsfilet

Valentinstag am 14. Februar 2017

Weihnachten 046Der Valentinstag oder auch der Tag der Verliebten wirft immer wieder Fragen auf:

Ist es nur Geldmacherei? Ist dieser Tag eine Initiave des Blumenhandels? Oder steckt doch mehr dahinter?

Dazu haben viele ihre eigene Meinung und lassen sich auch durch Argumente auf keine andere Sichtweise ein. Ohne nun in die grundsätzliche Debatte einzusteigen ist doch der Gedanke, die LIEBE  in den Mittelpunkt zu rücken, wunderschön.

Momente zu Zweit sind ja in unserer heutigen, hektischen Zeit mittlerweile ein rares Gut und dann auch noch miteinander die Muße zu haben, das Gegenüber mit einem liebevollen Blick zu betrachten, zuzuhören und einen aufmerksamen Zuhörer zu haben, im besten Fall keine Störungen durch ein Handy zu erleben….Herz….was willst du mehr?

Vielleicht ist auch der Valentinsabend dazu gemacht, den anderen noch besser kennenzulernen, seine Hoffnungen und Träume zu erfahren, Sehnsüchte zu formulieren?

Der Abend ist wie dafür geschaffen auch mal Fragen zu stellen. Wie wäre es z.B. mit den folgenden Vorschlägen:

1. Wenn du einen beliebigen Moment deines Lebens noch einmal durchleben könntest- welcher wäre es?

2. Wenn es eine Möglichkeit gäbe, Deine Träume auf Video aufzuzeichen- würdest du sie dir anschauen?

3. Wenn du für einen Tag berühmt sein dürftest- welche Art von Persönlichkeit wärst du und warum?

4. Was möchtest du in den nächsten zwei Jahren auf jeden Fall erleben?

Um solche und andere Fragen in Ruhe zu klären, lassen Sie sich von uns mit  einem köstlichen Menue verwöhnen.

Wir bieten traditionell am Valentinsabend ein festliches 4-Gang-Menue an. Der Preis beträgt Euro 34,– pro Person.

Wir sind ausgebucht!