Rollstuhlgerecht barrierefrei

Zitat: “Reinhard Turre”  hat mal gesagt: “Chancengleichheit besteht nicht darin, dass jeder einen Apfel pflücken darf, sondern dass der Zwerg eine Leiter bekommt”. Und was hat das jetzt mit unserem Thema des rollstuhlgerechten Restaurant zu tun?

Ganz einfach, Menschen, die im Rollstuhl sitzen werden oftmals durch kleine Stolpersteine von den alltäglichsten Dingen abgehalten. Wer z.B. mit einem Rollstuhl durch eine Stadt fährt findet Bürgersteige, die nicht abgesenkt sind, zu schmale Eingangstüren und  in den Geschäften sind die Gänge so zugestellt, dass der Rollstuhlfahrer mühsam umherkurven muss. Möchte die Familie bei einem Ausflug ein Restaurant aufsuchen, muss sie vorher überprüfen, ob vor allem die Toiletten rollstuhlgerecht sind. Im schlimmsten Fall sind die Toiletten im Keller und es gibt keinen Aufzug.

Rollstuhlgerecht barrierefrei ist ein Thema, dem wir uns alle widmen müssen. Denn jeder kann in eine Situation kommen, in der er auf Hilfsmittel wie einen Rollator oder einen Rollstuhl angewiesen ist.

Folgende Vorschriften muss z.B. ein rollstuhlgeeignetes WC erfüllen: Der Zugang zur Einrichtung muss mindestens bedingt rollstuhlgeeignet sein. Die Türbreite zum WC ist mindestens 80 cm breit und stufenlos. Sollte eine Rampe zum WC vorhanden sein, beträgt die Rampenlänge maximal 6 Meter und das Gefälle maximal 6 %. Es sind Haltgriffe links und rechts vorhanden, von denen mindestens einer klappbar sit. Die Umsätzfläche links oder rechts nebem dem Toilettenbecken beträgt mindestens 80 cm x 70 cm. Die Höhe des WC-Sitzes mindestens 46 cm und maximal 52 cm. Die Bewegungsfläche vor dem Toilettenbeckens ist mindestens 140×140 cm groß. Das Waschbecken ist mindestens 30 cm unterfahrbar und ein Notruf ist vorhanden. Sollte ein Aufzug erforderlich sein muss auch dieser mindestens rollstuhlgeeignet sein.