eßt mehr Fisch

Aschermittwoch 2014 Frischer Fisch

Aschermittwoch heiß ersehnt?? Oder hätten Sie doch lieber länger Karneval gefeiert?

Wir freuen uns, Sie am Aschermittwoch mit unserer großen Fischkarte auf die Fastenzeit einstimmen zu dürfen.

Für alle diejenigen, die lieber einen Bogen um Fisch machen, bieten wir natürlich auch eine vegetarische oder fleischhaltige Alternative!

Wobei, sogar schon Heinz Erhard sagte: Eßt mehr Fisch!

Nachfolgend unsere Empfehlungen:

Ganze Seezunge

mit Butter gebraten,

dazu Petersilienkartoffeln und Salat

Euro  23,80

 

Gebratenes Rotbarschfilet

dazu Salzkartoffeln und Salat       Euro 12,80

 

Gebratenes Steinbuttfilet auf Lauchgemüse,

dazu Salzkartoffeln   Euro 18,20

 

 

Gedünsteter Kabeljau mit Senfsauce,

Salzkartoffeln und Blattsalat     Euro 13,80

 

 

Gebratene Seeteufelmedaillons

auf Schnittlauchsauce,

mit Röstkartoffeln und Salat  Euro 18,80

 

 

Doradenfilets mit Kräutern, Lauch, Oliven und Tomaten

 im Ofen gegart,

dazu Röstkartoffeln und Blattspinat   Euro 15,20

 

Gebratene Schollenfilets mit Shrimps,

dazu Salzkartoffeln und Salat     Euro 14,50

 

Frische Blattsalate

mit gebratenem Lachsfilet  Euro 10,80

 

Thunfischsteak mit Kräutern gebraten,

dazu Röstkartoffeln und Salat   Euro 16,90

 

Heringsstipp nach

„Art des Hauses“

mit Röstkartoffeln     Euro 8,80


 

Lachsfilet auf Blattspinat mit Rahm im Ofen gegart,

dazu Butterreis   Euro 15,90


Für Heinz Erhard-Liebhaber noch sein Gedicht: Eßt mehr Fisch!

Das Meer reicht bis zum Strande

und dann verläufts im Sande

ganz plötzlich und abrupt.

In ihm gibt’s viele Fische

die essen wir bei Tische

gekocht und abgeschuppt.

Doch wozu gibt’s die Gräten?

Sie wären nicht vonnöten,

sei schmälern den Genuss.

Denn bleibt mal eine stecken,

so kann man leicht verrecken-

viel eher, als man muss.